1. August 2022

Die Akten des MPI für Eisenforschung, die im August 2020 an das Archiv abgegeben wurden, können nun genutzt werden. Das entsprechende Findmittel zu dem neu verzeichneten Bestand kann hier eingesehen werden.

Wie bereits im 2021 erschienenen Artikel zur Bestandsübernahme aus Düsseldorf geschildert, nimmt der Bestand einen Platz von ca. 75 Regalmetern ein. Das Material gliedert sich nun in ganze 1521 Signaturen. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bilden Forschungsrohdaten und Manuskripte zu einzelnen Arbeiten und Versuchen der Abteilungen des Instituts. Eine Besonderheit des Bestands ist, dass die Akten nach dem Zweiten Weltkrieg oft nahtlos weitergeführt worden sind und so eine Aufteilung der Unterlagen in einen KWI- und in einen MPI-Bestand hier nicht zweckmäßig gewesen wären. So wurden die Akten in ihrem Entstehungszusammenhang belassen und in einem Bestand erschlossen. Der Bestand wird unter der Bestandssignatur: II. Abt., Rep. 6 geführt.

Zur Redakteursansicht