Archiv der Max-Planck-Gesellschaft

Infobrief Nr. 1: Archivierung im 21. JahrhundertT

Keine verschlossenen Schatzkammern, keine verbotenen Geheimnisse, keine alten Bücher, kein rieselnder Staub… Stattdessen: Magazine, Rechtemanagement, Digitalisierung und Bestandserhaltung – und natürlich jede Menge Akten und Fotografien (und mittlerweile auch Dateien).

Sitz des Archivs der MPG

Das Archiv der Max-Planck-Gesellschaft ist eine zentrale Einrichtung der Max-Planck-Gesellschaft und als solche zuständig für die Bildung einer aussagekräftigen Überlieferung zur Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften. Als Gedächtnis der MPG ist das Archiv zugleich Wissensspeicher und Haus der Geschichte, Verwaltungs- und Wissenschaftsservice. Das Archiv der MPG existiert seit 1975. Seinen Sitz hat es im Otto-Warburg-Haus, dem ehemaligen Max-Planck-Institut für Zellphysiologie in Berlin-Dahlem. Hier werden aktuell ca. 6 laufende Regalkilometer Archivgut aufbewahrt. Die Gesamtlaufzeit der Unterlagen reicht etwa von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis heute.

Das Archivgut dokumentiert sowohl die Wege der wissenschaftlichen Forschung als auch administratives und wissenschaftspolitisches Handeln.

Aktenanlieferung

Schwerpunkte bilden dabei das Verwaltungsschriftgut der Generalverwaltung der Kaiser-Wilhelm- bzw. Max-Planck-Gesellschaft und der zahlreichen Forschungsinstitute, zudem die umfangreiche Fotosammlung. Das Archiv fungiert somit als Gedächtnis der MPG, als Serviceeinrichtung für den Archivträger und seiner Institute sowie als öffentliches Archiv zur Nutzung durch die historische und weitere wissenschaftliche Forschung und die interessierte Öffentlichkeit.

Zu den Aufgaben des Archivs gehört auch die dokumentarische Ergänzung seiner Bestände um die schriftlichen Vor- und Nachlässe der Wissenschaftlichen Mitglieder und Direktoren der Max-Planck-Institute (MPI). Im Archiv der Max-Planck-Gesellschaft werden zurzeit ca. 330 solcher Vor- und Nachlassbestände aufbewahrt.

Das zentrale Archiv der Max-Planck-Gesellschaft ist eine moderne Einrichtung, die nach archivfachlichen Kriterien geleitet wird. Ihre Tätigkeit ist nach den aktuellen archivwissenschaftlichen Erkenntnissen ausgerichtet.

Magaziniertes Archivgut

Das Archiv handelt im Sinne der Digitalen Verwaltung. Es

  • erschließt datenbankgestützt (Online-Recherche)
  • digitalisiert analoges Archivgut und stellt die Digitalisate im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten zur Verfügung
  • verfügt über Know-how im (digitalen) Records Management
  • arbeitet an Konzepten der elektronischen Langzeitarchivierung mit dem Ziel, ein Digitales Langzeitarchiv aufzubauen
  • projektiert die Archivierung von E-Mail-Accounts

Damit obliegen dem Archiv zentrale, in seinem Statut und in Bestimmungen des Organisationshandbuchs (OHB) der Max-Planck-Gesellschaft definierte Zuständigkeiten und Aufgaben. Diese sollen im nächsten Infobrief vorgestellt werden.

Zur Redakteursansicht